ZWAR - Gruppe Wulfen

» Pressemeldungen

Aktiv bleiben, nur nicht abschotten

WAZ vor Ort, 31.05.2013
20130532_thumb.jpg, 16kB
Gemeinsam im Gemeinschaftshaus: Die ZWAR-Gruppe in Wulfen. Rechts Redakteur Jochem Paus. Foto: Franz Meiner
Wulfen. Sie haben alle einen Terminkalender vor sich liegen. Zeit ist offenbar knapp und will eingeteilt sein. Dabei sind die meisten der rund 20 Personen, die sich da in einem Raum des Wulfener Gemeinschaftshauses versammelt haben, in Rente. Sie gehören der ZWAR-Gruppe Wulfen an. ZWAR steht für „Zwischen Arbeit und Ruhestand“, eine Interessengemeinschaft, die vom Land NRW gefördert wird.

Gemeinsames Radfahren, Wandern, Bus- und Zugfahrten zu Ausflugszielen mit Besichtigungen und Klönen untereinander sind die Tätigkeiten, die die Zwar-Mitglieder verbindet. Das „Loch“, das sich in der Endphase des aktiven Berufslebens und zu Beginn des Ruhestandes möglicherweise auftut, soll mit diesen Aktivitäten gefüllt werden.

Wobei jede Unternehmung stets eine „Belohnung“ bereit hält, wie schmunzelnd erzählt wird: Ein leckeres Essen in einem schmucken Gartenlokal oder Restaurant. Nicht selten wird bei der Rückkehr auch der Grill angeschmissen. „Man will ja nicht mit leerem Magen unterwegs sein“, sagt Heino Saager.

Die ZWAR-Gruppe Wulfen, im Sommer 2000 gegründet und eine von inzwischen über 30 in NRW, ist kein eingetragener Verein. Es gibt keinen Vorstand, keine Mitgliedsbeiträge, alles wird aus eigener Tasche bezahlt. „Wir planen bei unseren Treffen, was wir als nächstes unternehmen wollen. Jeder kann Vorschläge machen. Und wer neu zu uns kommt, ist herzlich willkommen“, betont Heinz Buschfort. Im Sommer steht fast wöchentlich eine Unternehmung an. Da spielt der Terminkalender eine wichtige Rolle.

Die Wulfener Gruppe, deren Alter zwischen 53 und 82 Jahren angesiedelt ist, setzt sich mit ihren derzeit 24 festen Teilnehmern aus den verschiedensten Berufen zusammen. Maschinenbau, Altenpflege, Computerbranche, Landwirtschaft, Handel, Montage.

Aktiv bleiben, am Leben teilnehmen, Spaß haben, sich nicht in den eigenen vier Wänden abschotten: So kann man wohl die Leitmotive nennen, die die ZWAR-Gruppe zusammenhält. Und so steht am morgigen Sonntag eine Planwagenfahrt durch die Herrlichkeit Lembeck und Rhade als nächstes auf dem Programm. Man darf vermuten, dass niemand an Hunger oder Durst wird leiden müssen.

Von Jochem Paus

Barkenberg-Besuch

Dorstener Zeitung, 14.08.2012
20120814_RN_thumb.jpg, 29kB, RN-Foto: Pieper
RN-Foto: Pieper
Die Wulfener ZWAR-Gruppe hatte gestern Besuch von den benachbarten Gruppen aus Borken und Herten.

Am Gemeinschaftshaus startete unter der Führung von Rainer Diebschlag eine Führung durch Wulfen-Barkenberg.